renephoenix.de

Kommentar von KingOli

Eine sechs Jahre dauernde Grundschule gibt es übrigens bereits in Brandenburg und Berlin; laut einer Studie ohne negative Auswirkungen auf die Leistungen der Schüler.

Aus meiner Sicht führt ein Festhalten an einer frühen Separierung zu einer selten korrigierten Entscheidung über den Abschluss. Die PISA-Studien haben auch gezeigt, dass dadurch eine soziale Selektivität und eine zu geringe Abiturquote erreicht wird. Da kann man später wechseln so oft man will. Die leistungsstarken Vorbilder und Aushängeschilder fehlen den unteren Schultypen.

Allerdings erfordert eine breiteres Leistungsniveau in einer Klasse natürlich auch mehr Aufwand für die Lehrer. In Klassen mit 30 Schülern kann niemand gezielt gefördert werden.

Dass aber kaum Eltern daran interessiert sind, ihre Kinder »sozialen Experimenten« auszusetzen, zeigt sich in Berlin besonders gut: Wer es sich leisten kann, schickt seine Kinder auf kostenpflichtige Privatschulen, wo die Eltern gewissen Garantien über die Mitschüler zu erhalten hoffen. In Hamburg scheinen die meisten Abstimmenden ebenso zu denken.