renephoenix.de

Alternative Nahverkehrskonzepte

In einer belgischen Stadt Hasselt (ca. 70.000 Einwohner) schreibt man seit einigen Jahren Verkehrsgeschichte. Die Stadt hat vor reichlich zehn Jahren damit begonnen, die Autos aus der Stadt zu werfen. Einen vierspurigen Straßenring baute man zum grünen Boulevard um, viele Straßen wurden zu Fußgängerzonen und Parken in der Innenstadt wurde sehr teuer.

Dafür führte man einen kosten öffentlichen Nahverkehr ein und hat Parkplatz am Stadtrand geschaffen. Und das mit Erfolg: statt zwei Linien fahren heute elf Linien mit teilweise Fünf-Minuten-Takt durch die Innenstadt und befördern 12.600 Menschen (anstelle 1000). Das Zentrum verzeichnet 30% mehr Besucher, der Einzelhandel erfreut sich. Lediglich das Taxigewerbe hat Probleme (aber die können ja zum Busfahrer sich umschulen lassen).

(Via Ortszeit, Wikipedia und Schrot & Korn)

Nutzung des Artikels »Alternative Nahverkehrskonzepte« in Beiträgen

Der Artikel »Alternative Nahverkehrskonzepte« wird in keinem Objekt eingebunden.