renephoenix.de

Kurzzeitschaltuhr - gesucht!

Nachdem ich nun schon drei Elektronikmärkte abgesucht habe (natürlich online, bei einem dann auch telefonisch nachgehakt) will ich noch nicht aufgeben.

Ich will eine Zeitschaltuhr für die Steckdose, die für eine eingestellte Zeitspanne X (z.B. 8 Stunden) die Stromzufuhr unterbricht. Das kann am einfachsten ein Drehschalter sein (so wie bei einer Eieruhr).

Hintergrund: wenn man spät abends die Waschmaschine befüllt, soll sie erst morgens starten. Damit man die Wäsche früh zum Frühstück aufhängen kann. Es gibt Waschmaschinen, die so etwas integriert haben. Die alte hatte es, die neue nicht. Und nun vermisse ich diese Funktionalität.

Ich will keine 96 Minischalter (also je Viertelstunde) für einen täglichen Turnus einstellen (dann müßte man es jedes Mal ausschalten). Ich will auch nicht am Stromkasten rumfummeln müssen.

Kennt da jemand irgendetwas, was diesen Zweck erfüllt?

Bisherige Kommentare (18)

Kommentar von Martin

Eine meiner Schaltuhren (Wachsmuth & Krogmann WK140) hat eine Countdownfunktion, bei der man bei Ablauf der Zeit das Gerät wahlweise ein- oder ausschalten lassen kann. Im Prinzip genau das richtige, nur leider ist der Countdown auf maximal 3 Stunden begrenzt.

Alternativ könnte man auch den normalen Schaltuhrbetrieb wählen, nur eine Einschaltzeit definieren und manuell ausschalten. Das würde auch mit meiner anderen Schaltuhr (Typ WT-300D, unbekannter Hersteller) funktionieren (die hat keine Countdownfunktion). Wenn es also zu einer festen Zeit anspringen soll/darf, dürften es wohl alle elektronischen Schaltuhren tun. Soll es z. B. am Wochenende später sein, ließe sich auch das ohne Countdown mit einer Wochenschaltuhr bewerkstelligen.

Kommentar von René

Einer der Online-Shops schrieb auf meine Anfrage:

Denkbar wäre es jedoch eine mechanische Zeitschaluhr für diesen Zweck zu
»missbrauchen«. An diesen ist die aktuelle Uhrzeit sehr leicht verstellbar. Wenn man nun die Einschaltzeit entsprechend auf 6h stellt und die Uhrzeit kurzerhand auf 0h justiert würde das gerät in 6 Stunden angehen.

Aber dann müßte ich jedes Mal nach dem Waschvorgang erst das Gerät auf Dauer-An schalten — sonst geht es irgendwann mal unbeabsichtigt aus. Wenn ich einmal um 10 befülle (also 10 Uhr aus), will ich ja nicht, daß in der nächsten Woche eine gegen 8 gestartete Maschine Punkt 10 abgeschalten wird.

Was noch zu beachten ist: die Steckdose ist zwar an sich erreichbar, aber hinter der Waschmaschine. Einen Drehregler kann ich blind bedienen (und eine viertel Stunde Abweichung ist absolut kein Problem). Durch Menus durchklicken würde bedeuten, ich müßte — mit eigenen Batterien — das Ding jedes Mal aus der Steckdose ziehen und einstellen oder — ohne Batterien — die Waschmaschine verschieben.

@Martin:
Kann es sein, daß es den Anbieter nicht mehr gibt? Zumindest scheint die Homepage mit sinnlosen Werbelinks zugepflastert zu sein (»Parking«)

In einem anderen Portal habe ich dagegen Bedienungsanleitungen gefunden. Demnach gibt es WK140a, WK140b und WK150c. Während A und B auf 3 Stunden begrenzt sind, geht die c bis zu 24 Stunden. Das würde reichen. Die Frage ist nur, wo es das noch gibt. Die Suchtreffer scheinen eher mau zu sein.

Letzteres finde ich gleich gar nicht.

@René: Ich habe mir die Bedienungsanleitung durchgelesen — der Countdown funktioniert nur zum Ausschalten, nicht zum Anschalten.

Kommentar von Martine

Kann sein, dass es die nicht mehr gibt, die Schaltuhr hab ich vor etwa 8±2 Jahren im Discounter gekauft.

Käme denn eine fixe Anschaltzeit, wie ich oben schon beschrieben habe, nicht in Betracht?

Zum Thema Bedienung: Meine WK140 schaltet man mit einem Knopf durch die verschiedenen Modi. Wenn man den Countdown erneut aktivieren möchte, müsste man den rechts außen liegenden Modusknopf 5x drücken, das ginge auch blind (der ist auch als einziger rund, die anderen sind länglich). Bei der WT-300D ginge es wie gesagt nur über eine feste Zeit, zum Ausschalten müsste man eine Taste gedrückt halten (um von Automatik nach »Aus« zu wechseln) und diese dann nochmal gedrückt halten, um wieder in den Automatikmodus zu wechseln. Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob die zwischen den Modi hin- und herspringt, wenn man die Taste länger gedrückt hält, das wäre bei blinder Bedienung problematisch (Zustand ist im Display ablesbar).

Ich hab hier auch noch eine weitere (Diehl multi-timer Typ 181-5) mit Countdown, aber die scheint auch nur abschalten zu können.

Die letzte läuft übrigens optional batteriegestützt, die beiden anderen sind glaub ich auf eine Batterie angewiesen.

Kommentar von René

@Stephan: das wäre nun synchron zu WK150c. Es erfüllt den Zweck, in der Bedienung umständlich, weil digital mit Display. Mal schauen, ich gebe die Hoffnung nicht auf, daß es doch noch das perfekte Gerät gibt ;-)

Kommentar von René

Ich bekam eine Antwort von Conrad: sie empfehlen das Gerät. Genauso stelle ich es mir vor. Nur das Gerät schaltete nach der Zeit aus und es ist nur auf eine Stunde begrenzt.

Interessant ist auch dieser Fund: Bild von vorne und Bild von hinten. Scheint wohl in beide Richtungen zu gehen, reicht immerhin für 2,5 Stunden. Suevia steht drauf...

Anmerkung: Wenn man den Hersteller gefunden hat (und nicht bei Pferdetrögen landet), scheint das Gerät aber doch nur ausschaltbar zu sein, dafür gibt es eine Variante mit bis zu 15 Stunden.

Kommentar von René

Ja, das Suevia. Das ist der Anbieter oben auf den beiden Bildern. Relevant ist der Modell 340K bzw. konkret »340 K 15«

Wie schon geschrieben: würde das Gerät nun auch nach Ablauf der Zeit anschalten und nicht (nur) abschalten, dann wäre es das gesuchte Gerät... Die Variante mit 15 Stunden paßt, die Bedienung entspricht meinen Vorstellungen. Nur eben die falsche Richtung.

Kommentar von Klaus

Bin jetzt zufällig hier gelandet.

Das gesuchte Teil ist ein »Einschaltwischer« mit Umschaltkontakt; oder auch ein Universalrelais mit »EW« Funktion.
Gibt es von Fa. Eltako.
Bei jedem Elektro-Fachhandel zu bestellen.

Allerdings: Das sind Schaltgeräte für 35mm Tragschiene (Grösse ähnlich der üblichen Sicherungsautomaten). Man braucht also ein Kleingehäuse dazu.
Für Anwendung »Waschmaschine« müsste man auch noch auf die Leistung achten bzw. eine 16A Variante kaufen bzw. ein weiteres Schaltrelais nachschalten.
Richtig »rechnen« wird sich das aufgrund des hohen Aufwands eher nicht.

Kommentar von René

Danke für den Hinweis. Allerdings muß ich da passen: bin kein Elektroniker, der mal so in der Freizeit mit 220V-Stromkreisen herumexperimentiert ;-(

Aber es muß doch so was als Out-of-the-Box für Zuhause für die Waschmaschine geben?

Kommentar von Martin

Kann man mit der Mode-Taste vielleicht weiterschalten und Off und CD blinken lassen?

Ansonsten mal beim Hersteller nachfragen, wie man damit einschalten kann, oder bei Amazon o. ä. nach anderen Schaltuhren schauen oder die Verkäufer der bei eBay erhältlichen WK140 nach der Countdownlänge fragen. Oder eine neue Waschmaschine mit Zeitvorwahl kaufen ;-)

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!