renephoenix.de

Die Jugend von Morgen

Die FAZ bringt es auf den Punkt:

Wenn das alles geschieht — und jeder Lehrer weiß, daß es geschieht -, dann sind sie es alle nicht gewesen: McDonald´s und Nintendo nicht, die Eltern nicht, die Schulen nicht und nicht die Universitäten, das Fernsehen nicht und nicht die Pop- und nicht die Filmindustrie, weder die Erziehungs- noch die Medienwissenschaftler, weder die Gewaltspielehersteller noch die Gewaltspielerforscher [..] Niemand von ihnen ist´s gewesen [..] und die leseunfähigen Fünfzehnjährigen, die bringt der Storch

Bisherige Kommentare (1)

Kommentar von Patrick

(...) Dafür erntet er natürlich auch Kritik. So wird der Autor an verschiedenen Stellen »im 21. Jahrhundert« begrüßt und hat nach der Meinung einiger Schreiber nicht die »Technologiekompetenz« heutiger Jugendlicher. Welche Technologie-Kompetenz? Hat jetzt also jeder, der einen handelsüblichen Windows-Rechner mit seinen Standard-Programmen bedienen kann, oder mit Handys und DVD-Playern zurecht kommt, Ahnung von Technik? Hat es irgendeinen Anspruch, nach ein wenig Einarbeitung mit elektronischen Massen-Produkten umzugehen? Leute, Leute, so langsam wird's lächerlich! Der extreme Mangel an qualifiziertem Fach-Personal, der hierzulande gerade im technischen Bereich herrscht, zeigt doch, wie die Dinge wirklich stehen ... auch die Zahl der Studienanfänger in den einschlägigen Fächern, wie zum Beispiel der Elektrotechnik, macht für die nächsten Jahre wenig Mut, was entsprechende Kompetenzen in der Bevölkerung angeht.

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!