renephoenix.de

Die Vorrichtung reicht ...

Passend zum Forenurteil:

Ein Chemieprofessor kommt mit seinem Auto an die schweizerische Grenze. »Haben Sie etwas zu verzollen?« -»Nicht, daß ich wüßte.« — »Na, dann öffnen Sie mal den Kofferraum«.

Nach einer Weile der Zöllner: »Ja, das ist eine komplette Destillationsanlage, was Sie da haben! Damit können sie ja Schnaps brennen! Das müssen Sie verzollen.«

Darauf der Professor: »Aber — ich bin doch Chemiker — das brauche ich für meine Versuche! Ich brenne gar keinen Schnaps.« — »Ja, das ist egal, sie haben die Vorrichtung dazu. Dafür müssen Sie bezahlen.«

Nach einer Weile, als der Zöllner gerade die Zollerklärung ausfüllt, beginnt der Chemiker mit zitternder Stimme: »Sie, da ist noch etwas, was ich Ihnen sagen muß...« — »Ja, was denn ?« — »Unzucht! Mit Minderjährigen!« — »Ja, das ist ja schrecklich! Ja, wann denn?« — »Noch nicht, aber ich habe die Vorrichtung!«

Bisherige Kommentare (3)

Kommentar von Martin

Ähnlicher Fall:

<blockquote cite=»http://german-bash.org/32327«>
<AndrewPoison> Die GEZ schlägt einmal mehr mit ihrer »Logik« zu. Ich soll also Gebühren dafür zahlen, dass ich ein Internetfähiges Gerät besitze, auch wenn ich gar keinen Internetanschluss habe.
<AndrewPoison> Tja, dann werde ich mal ganz schnell Kindergeld beantragen. Ich habe zwar noch keine Kinder aber das Gerät ist vorhanden. :D
</blockquote>

<!-- Schade, dass der Parser kein cite-Attribut versteht :( -->

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!