renephoenix.de

Bahnsteigkarte

Ein Relikt des verganenen Jahrtausends kann man in Hamburg noch bewundern: die Bahnsteigkarte. Also wenn man jemand vom Bahnsteig der dortigen S bzw. U-Bahn abholen bzw. hinschaffen möchte, muß man — mal ganz tarifkonform — so eine Bahnsteigkarte lösen:

Dafür hat man in Hamburg die Entwerter eingespart. Was aus dem Automat kommt, ist entwertet. Ein Kauf auf Vorrat mit schneller Entwertung ist damit nicht möglich.

Bisherige Kommentare (2)

Kommentar von Frank

Und dann noch die Unterscheidung zwischen Eil- und Schnellbussen, was ja begrifflich das selbe ist von der Gültigkeit der Fahrkarten allerdings nicht.

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!