renephoenix.de

über Bilder und Videos

Kommentar von René

Diese Satire schreit schon allein in der ersten Strophe:

Ova-ovaries all safe and well – So you make lots and lots of babies.

Ein Scheich soll davor gewarnt haben, dass Autofahren schädlich für die Eierstücke sei (siehe diestandard oder tagesspiegel) – und greift diese Argumentation auf und überspitzt sie vor allem mit dem „lots and lots”.

Kommentar von Thiemo

Ich liebe es. Das Video ist durchweg positiv, kein böses Wort, und dank Melodie und Dauerlächeln kann man nicht anders, als fröhlich mitzusingen. Gleichzeitig lässt es mich ratlos zurück. Ist es Satire, wenn eine Botschaft so verschlüsselt dargereicht wird, dass man alles und nichts hinein interpretieren kann? Ist er nun dagegen oder dafür? Oder ist das vielleicht gar nicht wichtig? Vielleicht besteht genau darin die Genialität.

Kommentar von Christian

Fritz Körner beschreibt Touristen am An- oder Abreisetag.

Lothar Binding muss mich gesehen haben, als mein Schloss bei meinem Ford Fiesta Baujahr 92 mal wieder geklemmt hat und durch die Kälte meine Tür angefroren ist. Nach der Definition des Duden bin ich aber kein Terrorist.

Stephan Meyer bringt eine Zweitwohnung eines tagsüber Beruftätigen auf den Punkt.

Laut Volkmar Vogel laufen im Winter ganz viele Terroristen rum, insbesondere in Skiregionen.

Helga Daub müsst eigentlich die zahlreichen Freuen kennen, die nach einem Einkaufsbummel ausgebeulte Taschen haben — naja.

Ist doch irgendwie nett, wie sich unsere Politiker Terroristen vorstellen ;-) Ich hoffe nur, dass all diese Politiker ihre Politik so gut machen, dass es keinen Grund für Terror gibt.

Kommentar von Ni.ni

Da wird doch im Video darauf referenziert: Ohne Sicherung würde sich schneller klettern. (und schneller fallen ;-) )

Ich wette mal, in Deutschland würde man das nicht lange ohne Sicherung machen. Es lebe der Arbeitsschutz (und hier mal zurecht).