renephoenix.de

Herr Stoiber, riechen sie das auch?

Wenn es überall so wäre wie in Bayern, hätten wir überhaupt keine Probleme. Nur, meine Damen und Herren, wir haben leider nicht überall so kluge Bevölkerungsteile wie in Bayern. Die Stärkeren müssen manchmal die Schwächeren ein Stück mitziehen. (...) Ich will nicht, dass noch einmal im Osten die Wahl entschieden wird.

Quelle: Edmund Stoiber (über Tagesschau)

Wenn es überall so hochintelligente Bevölkerungsteile gibt, wie am 10. August 2005 in Schwandorf, dürfte man Bayern nur mit Sauerstoffflaschen betreten — Eigenlob stinkt gewaltig. (vgl. PlasticThinking)

Bisherige Kommentare (10)

Kommentar von Nini

Nun folgt das übliche Theater...

CDU um Schadensbegrenzung bemüht
Nach der massiven Empörung über die Kritik von CSU-Chef Stoiber am Wählerverhalten im Osten bemüht sich die CDU um Schadensbegrenzung...

;-)

Kommentar von Matthias

Also wenn das nicht auf csu.de läge hätte ich fast auf einen ironisch gemeinten Zusammenschnitt mehrerer peinlicher Videoausschnitte getippt, aber das bestätigt mal wieder, dass Stoiber und seine Anhänger tatsächlich nicht merken, dass sie sich lächerlich machen.
P.S.: Gerade gefunden:

Den durchschnittlich höchsten Bildungsgrad besitzen die Abgeordneten von Bündnis 90/Die Grünen. Alle haben mindestens eine Mittlere Reife vorzuweisen, über 90 Prozent sogar Abitur. In den anderen Fraktionen liegt dieser Anteil zwischen 70 und 80 Prozent. Bei den Parlamentariern mit Hauptschulabschluss führen dagegen CDU und CSU (6,9 Prozent) die Rangliste vor der SPD (6,0 Prozent) an. Unter den grünen Abgeordneten verfügen 78,8 Prozent über einen Universitätsabschluss, in dieser Kategorie führt jedoch die FDP mit einem Anteil von 80,9 Prozent. CDU/CSU kommen mit 68,2 Prozent auf den geringsten Wert.

Quelle: politikerscreen.de

Kommentar von René M.

Hat noch jemand das Video? Der CDU-Server bringt mir ein 404 und auf stoiber.de fand ich es nicht.

Thema Bildungsgrad der Abgeordneten:
Ich empfinde eine Streuung manchmal doch etwas besser, damit auch das einfache Volk besser im Bundestag vertreten ist. Daß aber auch das vor unliebsamen Maßnahmen nicht schützt, haben beide großen Volksparteien schon mehrfach bewiesen. (SPD: Sozialabbau, CDU/CSU: Entfallen des Kündigungsschutzes, also auch Sozialabbau)

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!