renephoenix.de

Homepage von René Pönitz

VNV-Nation - Beloved

Diesmal einen Tip aus der EBM-Richtung: VNV-Nation — Beloved. Nach einem langen getragenen Intro dominiert wieder ein schneller Rythmus und die tiefe Stimme. Die Melodie geht ins Ohr, an Effekten wurde nicht gespart.

It's colder than before
The seasons took all they had come for
Now winter dances here
It seems so fitting don't you think?
Dress the ground in white and grey

My beloved do you know
When the warm wind comes again
Another year will start to pass
And please don't ask me why I'm here
Something deeper brought me
That I need to remember

Bytheway: weiß jemand, was VNV bedeutet?

WG-Anzeigeseiten

Im Internet gibt es dutzende von solchen WG-Anzeigenmärkten, z.B. wggruendung.de, Die-WG-Boerse, WG-gesucht oder Studenten-WG. Sie sind im Normalfall für den Benutzer kostenfrei und werbefinanziert.

Als wir eine(n) Nachfolger(in) für ein freies Zimmer suchten, haben wir auf einigen dieser Seiten Anzeigen aufgegeben. Normalerweise existiert dabei ein Feld: »gewünschter Einzugstermin«. Meine Erwartung ist dabei, daß das Angebot spätestens zwei Wochen nach diesem Tag bzw. maximal 2 Monate nach dem Aufgeben der Anzeige weg sein sollte.

Aber die Mehrheit der Anbieter lassen die Inserate bis zum Verschimmeln drinne. Als Inserent kann man die Anzeige auch eigenhändig rausnehmen, doch wer macht das aber schon wirklich? Man müßte alle Seiten wieder heraussuchen — oder sich vorher notieren.

Die Leidtragenden sind am Ende eigentlich die Suchenden. Die Angebote sind unaktuell — und helfen am Ende nicht wirklich weiter, weil die Zimmer schon vergeben sind. Aber auch diese könnten erkennen, daß der Einzugstermin schon weit in der Vergangenheit liegt.

An der Stelle ein Lob für Studenten-WG. Ich wurde nach etwa 2 Monaten nach der Inserierung per E-Mail angefragt, ob mein Angebot noch aktuell sei. Wenn ich es verlängern lassen möchte, muß ich einen bestimmten Link klicken, sonst wird es nach ein paar Tagen automatisch gelöscht. Von WG-gesucht und Easy-WG bekomme ich zehn Wochen nach dem Einzug immer noch regelmäßig Anfragen.

Anmerkung: Am 25.02.2005 rief wieder ein WG-suchender an. Ich habe mein Angebot (Permanente Links gibt es leider nicht) bei easy-wg wieder gefunden. Nach etwas genauerer Betrachtung ist es mir dann aufgefallen: sie zeigen unter Verfügbar ab: stets das aktuelle Datum an, wenn der eigentliche Termin in der Vergangenheit liegt. Damit erkennt der Suchende nicht mehr, daß das Angebot längst veraltet ist.

Anmerkung 2: Die Pinnwand des Studentenrates ist im Bereich Wohnen im Moment leer. Das ist nicht schön — aber wenigstens besser, als veraltet! Spätestens nach 6 Wochen fliegt jeder Beitrag raus, wenn er nicht verlängert worden ist.

Anmerkung 3: Ich habe easy-wg heute angeschrieben und auf diesen Beitrag hingewiesen. Es kam prompt eine Antwort. Es hätte Erinnerungsmails gegeben (will ich jetzt nicht bestreiten), allerdings war die Löschfunktion deaktiviert. Also sollten nun veraltete Anzeigen nun auch herausfliegen!

Briefkästen

Wo plaziert man eigentlich am besten einen Briefkasten hin? Natürlich quer zum Haus, alles andere wäre auch zu einfach! Man nimmt an der Stelle einfach den Parkstreifen weg — und läßt die Fußgänger Schlängellinien laufen! Klasse, oder?

Zu finden sind diese Briefkästen auf der Sternstraße (Linie 49 zum Elbepark)

Wi es in Jugndherbergen aussieht...

Das Bild stammt aus einem Mädchenzimmer aus der Jugendherberge, in der ich Zivi gemacht habe. NEIN – ich bin nicht heimlich reingeschlichen. Das bräuchte ich auch gar nicht – schließlich wußten die werdenden Frauen anscheinend nicht, daß man Türen auch von außen schließen kann. Und außerdem ist das Foto von den Lehrern gewesen.

ATB in ClubMensa

Am 20.10. war ATB in der ClubMensa gewesen. Insgesamt klang die gespielte Musik nicht schlecht — man kennt das meiste ja von den Titeln, die im Radio dudeln. Aber irgendwie dachte ich, daß bei solchen weltbekannten DJs man etwas mehr erwarten kann. Z.B. spielte er Chicane — Saltwater ... der bediente sich der knapp 10 minütigen Version vom Album. Und die lief fast so durch, wie sie einst auf CD oder Platten zu finden war ... nicht ganz: er spielte an einigen Stellen an den Lautstärkenreglern, so daß nur die Grundschläge ohne Beiwerk kommen — und das klang meiner Meinung nach noch nie gut.

Betriebliche Steuerlehre - Zusammenfassung und Prüfungsvorbereitung

Zusammenfassung und Prüfungsvorbereitung

§13 – Land- und Forstwirtschaft

  • §13(3) – Freigrenze bei 670 Euro, wenn Gesamteinkünfte < 30700 Euro

§15 – Gewerbebetrieb

  • beachte: schon Gewerbesteuer abgezogen?
  • §16 – Veräußerung des Gewerbebetriebes
  • §17 – Veräußern von Anteilen von KGs
  • §4 Nr. 4 Betriebsausgaben gehören zum Betrieb
  • §4 Nr. 5 Einschränkungen der Gewinnreduzierung (Freigrenze für Geschenke bei 35 Euro, Bewirtungskosten nur 70%, Mehraufwendungen für Verpflegung)

§18 – Nichtselbständige Tätigkeit

  • gilt nur für bestimmte Berufe

§19 – Nichtselbstständige Tätigkeit

  • §9a Nr.1 – Pauschalbetrag für Werbungskosten 920 Euro

§20 – Kapitalvermögen

  • §20(1) Nr.1 – Gewinnanteile in Form von Dividenten gilt Hälftigkeit nach §3 Nr. 40d (Hälfte auch bei Depotkosten)
  • §20(1) Nr.6 – Zinsen aus Sparanteile
  • §20(4) – Sparerfreibetrag 1370 Euro für ledige, Verheiratet mal 2
  • §9 Nr. 2 – Pauschalbetrag für Werbungskosten bei 51 Euro / 102 Euro

§21 – Vermietung und Verpachtung

§22 – Sonstige Einkünfte

  • §22 Nr.1 Satz 3 a – Leibrenten zu bestimmten Anteilen (siehe Tabellen), von Leibrenten ist Pauschalbetrag für Werbungskosten von 51 Euro anzusetzen
  • §22 Nr.2 – private Veräußerungsgeschäfte (siehe $23)
  • §22 Nr.4 – Amtszulagen (beachte: Wahlkampfkosten nicht abzugsfähig)

§9 – Werbungskosten

  • werden prinzipiell da angesetzt, wo sie entstehen, u.a.
  • §9(1) Nr. 2 – Steuern auf Grundbesitz, wenn für Einkommenserzielung notwendig
  • §9(1) Nr. 3 – Beiträge zu Berufsständen
  • §9(1) Nr. 4 – Fahrtkosten
  • §9(1) Nr. 5 – Doppelte Haushaltsführung
  • §9(1) Nr. 6 – typische Berufskleidung

An dieser Stelle sind nun alle Werbungskosten abgezogen, und wir ermitteln die Summe der Einkünfte!

§10 – Sonderausgaben

  • §10(1) Nr. 1 – Unterhaltskosten bis max. 13805 Euro je Kind/Kalenderjahr
  • §10(1) Nr. 2 – Vorsorgeaufwendungensiehe $10(3))
  • §10(1) Nr. 4 – Kirchensteuer
  • §10(1) Nr. 6 – Steuerberaterkosten (zzgl. Fahrtkosten)

§10(3) – Vorsorgeaufwendungen

  • §10(1) Nr. 2a – Kranken- / Pflege- / Unfall- / Haftpflichtversicherung (auch KFZ-Haftpflicht)
  • §10(1) Nr. 2b – Risiko- / Kapitalversicherungen (Beachte im Zweifel Satz 2)
  • §10(3) Nr. 1 – Grundhöhstbetrag von 1334/2668
  • §10(3) Nr. 2 – Vorwegabzug: 3068/6136 – 0.16 * Summe der Einkünfte nach §19 (ohne §19(2) und §22 Nr. 4
  • §10(3) Nr. 4 – 0,5 * (Summe der Vorsorgeaufwendungen – GHB – Vorwegabzug), maximal 0.5 * GHB

§10b / §10d / §10e

  • §10b (1) Spenden, max. 5% der Summe der Einkünfte, weitere 5% bei besonders förderungswürdigen
  • §10d (1) Verlustabzug
  • §10e (1) Eigennutzung der Wohnung
  • weitere Detailregelungen in den §10er Paragraphen

Summe der Einkünfte – Summe §10 = Zu versteuerndes Einkommen (zvE)

Bei gemeinsamer Steuererklärung von Ehepaaren: zvE halbieren, Formel nach §32a anwenden, Steuerbelastung verdoppeln

Weitere Links: