renephoenix.de

Koalitionsäußerungen

Der Bundesvorsitzende der Piraten, Sebastian Nerz, in einem Interview mit der Passauer Neuen Presse:

Meine Traumkonstellation wäre immer eine Koalition mit Grünen und FDP.

Eine heikle Aussage, für die er viel Haue bekam. Und das zu Recht. Sicherlich hat er in dem Interview betont, daß es seine eigene Haltung ist — und die darf er gerne haben und vertreten. Aber dann bitte nicht, wenn er in der Rolle als Bundesvorsitzender (oder wie es die Zeitung schrieb »Chef der Piratenpartei«). Die Presse wartet doch noch darauf, irgendeine Aussage zu haben. Das ist die Trophäenjagd für Reporter. Und es bringt auch wenig, im Nachhinein zu erklären, wie sinnlos diese Frage eigentlich ist. Ja, sie ist sinnlos.

Piratisch ist in meinen Augen übrigens, sich nicht im Vorfeld auf eine mögliche Koalition festzulegen, sondern sich — im Falle des Falles — dann auf die festzulegen, die am meisten bereit sind, die piratischen Kernthemen zu unterstützen. So ähnlich lautet nun auch die Position der Piraten im Liquid Feedback: Einzug in Bundestag anstreben statt von Koalitionen träumen.

Bisherige Kommentare (1)

Kommentar von Nini

Das machen andere Spitzenpoliter aber doch auch gerne mal, für ein paar %.
Geht aber gerne nach hinten los. ;-)

Trotzdem muss man kein Bashing betreiben... (dessen ich dich nicht bezichtige!)

Kommentar verfassen

Freiwillige Angabe
Freiwillige Angabe
Der Text kann mit Textile formatiert werden, z.B. *fett* _kursiv_ "link":url. Wie das geht?
Wieviel ist 40 plus 2?

Bisherige Trackbacks (0)

Es wurde noch kein Trackback empfangen!