renephoenix.de

Bestellung bei print24 - fast ein Jahr danach.

Vor ungefähr einem Jahr bestellte ich bei print24 und bemängelte ihr Vorgehen der Datenweitergabe zu Auskunfteien. Der Anbieter wollten das Problem angehen, so erhielt ich folgenden Kommentar:

Wir nehmen Ihren Hinweis auf und werden nach einer geeigneten Lösung suchen. Kunden, die nur auf Vorkasse zahlen möchten, sollten keine Bonitätsabfrage durchlaufen

Schaut man sich heute die AGB an, so hat sich leider noch gar nichts verändert. Auch der Bestellablauf hat sich — zumindest in diesem Punkt — nicht geändert. Schade.

Der Dienstleister argumentiert, dass die Bonitätsprüfung durchgeführt, damit mehr Zahlungsmöglichkeiten angeboten werden können. So ein Vorgehen ist aus Datenschutzaspekten sehr heikel — aus zweierlei Aspekten:

  • Bevor der Bestellvorgang abgeschlossen wird, werden Zahlungsmöglichkeiten angeboten. Das heißt, daß diese Prüfung vor dem eigentlichen Vertragsabschluß geschehen muß. Breche ich anschließend die Bestellung ab, wurde nie die fragwürdige AGB »gelesen, verstanden und akzeptiert«
  • Anstelle der eigenen Daten können natürlich auch fremde Daten eingeben werden. Donald Duck aus Entenhausen beispielsweise bekommt Sofortüberweisung, Vorkasse, Paypal, Kredikarte und Nachnahme — daraus lassen sich Rückschlüsse ziehen.

Nutzung des Artikels »Bestellung bei print24 - fast ein Jahr danach.« in Beiträgen

Der Artikel »Bestellung bei print24 - fast ein Jahr danach.« wird in keinem Objekt eingebunden.